Beispiel

Spezialisierung

Das Leben einer Frau verläuft rhythmisch. Es wird zum größten Teil vom Menstruationszyklus begleitet, der den monatlichen Takt angibt. Wie der Mond verändert sich der Körper der Frau im Laufe eines Monats. Es ist darauf zu achten, dass die Körpersäfte und die Energie (Qi) im Fluss bleiben, da sonst Störungen und Unregelmäßigkeiten zu Stagnationen und Ungleichgewicht führen können. Für uns Therapeuten der Chinesischen Medizin liefern die Angaben rund um die Menstruation hilfreiche Informationen über die Physiologie der Patientinnen.

Parallel zum Monatszyklus durchläuft die Frau verschiedene Phasen im Leben, die auch an der Geschichte ihrer Menstruation ablesbar sind: Von der Pubertät mit dem Einsetzen der ersten Regel und der Stabilisierung des monatlichen Zyklus über die fruchtbaren Jahre mit den immer präsenten Problemen des Verhütens bis zur möglichen Schwangerschaft und möglichen Erschöpfung durch die an den Kräften zehrenden Jahre der Erziehung und schließlich bis hin zum Übergang in die Wechseljahre und zur Suche nach einem neuen Rhythmus für sich – entlang dieser sich entfaltenden Spirale kann die Akupunktur behilflich sein, Abweichungen vom natürlichen Kurs sanft zu korrigieren.


Zyklusunregelmäßikeiten


Menstruationsprobleme




Kinderwunsch


Schwangerschaftsbegleitung




Postpartaler Erschöpfungszustand


Wechseljahresbeschwerden




Endometriose


Zysten und Myome


Blasenentzündungen u.v.m.

 

 


zu kurz, zu lang, unregelmäßig


zu viel, zu wenig oder keine Blutung (Amenorrhoe), Zwischenblutung, Menstruationsschmerzen, PMS Symptome wie Reizbarkeit, Brustspannung u.a.

hier geht man auf Spurensuche...


Unterstützung für Mutter und Kind nach der Lehre der 5 Elementen, sehr sanft und in der Regel mit 2 Nadeln pro Sitzung.





Innere Unruhe, Schlafprobleme, Depression, Nachtschweiß, Hitzewallungen, Gelenksschmerzen, Sinnfindung u.v.a.